Peter Becker-Heidmann

Jahrgang 1953

verheiratet, zwei erwachsene Söhne

Beruf

Physiker und Bodenkundler

Beschäftigungsstelle

Universität Hamburg, Institut für Bodenkunde, Allende-Platz 2, 20146 Hamburg

Tel.: +49 40 42838 2003, email: p.becker-heidmann@uni-hamburg.de

Forschungs-/Arbeitsschwerpunkte

  • Untersuchungen der organischen Bodensubstanz mittels natürlicher Isotope (14C und 13C)
    • Bodengenese verschiedener Bodentypen
    • Paläoböden
    • Terrestrischer Kohlenstoffkreislauf
    • Abbau von Kohlestäuben nach Rekultivierungsmaßnahmen
    • Modellierung
  • Anwendung der Radiokohlenstoffdatierung
    • Datierung von Erdbeben als Beitrag zur Risokoabschätzung
    • Stadtarchäologie von z.B. Hamburg und Freiburg
    • Anteil nachwachsender Rohstoffe in Biokunststoffen
    • Verschiedene andere Fragestellungen
  • Erstellung und Betreuung der Internationalen Radiokohlenstoff-Boden-Datenbank IRSDB

Lehre

  • Altersbestimmung in Boden- und Umweltforschung (Masterstudiengang Geowissenschaften)
  • Bodenkundliche Geländeübungen Hahnheide (Bacherlorstudiengang, zusammen mit Kollegen)
  • Seminar Basiswissen Boden (Bacherlorstudiengang, zusammen mit Kollegen)
  • 1981 Diplom Physik (Universität Hamburg)
    Thema der Diplomarbeit: Aufbau und Inbetriebnahme einer Apparatur zur Pulsradiolyse wässriger Lösungen
  • seit 1981 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Bodenkunde der Universität Hamburg
  • 1982-2011 Leiter des Isotopendatierungslabors im Institut für Bodenkunde
  • 1989 Dr. rer. nat. (Universität Hamburg, FB Geowissenschaften)
    Thema der Dissertation: Die Tiefenfunktionen der natürlichen Kohlenstoff-Isotopengehalte von vollständig dünnschichtweise beprobten Parabraunerden und ihre Relation zur Dynamik der organischen Substanz in diesen Böden
  • 1986-2008 Strahlenschutzbeauftragter des Instituts für Bodenkunde
    (ab 2006 stellvertretend)
  • 1990-1995 Schriftleitung der Zeitschrift Hamburger Bodenkundliche Arbeiten (Bände 14-28)
  • 1990-1995 Mitglied im Vorstand im Verein zur Förderung der Bodenkunde in Hamburg
  • 1994-2011 IT-Netzwerkbeauftragter des Instituts für Bodenkunde
  • 1996-2011 Internetbeauftragter des Instituts für Bodenkunde
  • 2005-2011 Brandschutzbeauftragter des Instituts für Bodenkunde
  • seit 2008 Editor (Bodenkunde) der Online – Open Source – Zeitschrift Open Geosciences (vormals: Central European Journal of Geosciences)
  • Reviewer für diverse Zeitschriften, u.a. Radiocarbon und Geoderma