Scharpenseel et al. 1986b

Scharpenseel, H.-W., Freytag, J., Becker-Heidmann, P. (1986): C-14-Altersbestimmungen und Δ13C-Messungen an Vertisolen, unter besonderer Berücksichtigung der Geziraböden des Sudan. Z. Pflanzenernaehr. Bodenk. 149 : 277–289.

DOI: 10.1002/jpln.19861490305

Abstract:

378 Radiokohlenstoffdaten von Vertisolen werden gegen die Probentiefe aufgetragen. Die Steilheit der den verschiedenen Ursprungsländern zugeordneten Regressionslinien für Bodenalter versus Tiefe ergibt eine inverse Beziehung zur Intensität der Peloturbation. Die aussagefähigste Reihung entsteht bei Begrenzung auf 200 cm Tiefe, was den Schrumpfrissbereich umfasst.
Neben der datierungsbezogenen Alters-Tiefen Erfassung ergibt eine Alters/Profilmaximalalter versus Tiefen Darstellung zwischen dem Wert 0 (Überwiegen von rezentem C und gehemmter Abbau) und dem Wert 1 (fast ausschließlich alter C, demnach intensiver Abbau des nachfolgenden jungen C) wiederum über die Regressionslinien eine Beziehung zur Abbauintensität in den verschiedenen Vertisolherkünften.
Für zwei Vertisolstandorte der Gezira im Sudan wurde der Ablauf der Peloturbation durch 14C-Datierung und Δ13C-Messungen an Boden- und Pflanzenproben (Baumwolle mit Δ13C −26‰ und Durra mit Δ13C −12‰) überprüft. Die jüngere Baumwollkultur verursacht eine oberflächennahe Δ13C-Abreicherung. Ein in der Tiefe übereinstimmender Bruch im 14C-Altersverlauf und im Durra-geprägten Δ13C-Niveau zeigt die Grenze der Schrumpfrißtiefe und Durra-C-Mischzone durch Peloturbation an.

Kommentar / Bitte um Zusendung der Veröffentlichung
  1. (erforderlich)
  2. (gültige email erforderlich)
Datenschutz
Ich bin kein Roboter