You are currently viewing Kirche und Wissenschaft – kein Gegensatz?

Kirche und Wissenschaft – kein Gegensatz?

  • Beitrags-Kategorie:Glauben
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Kirche steht der Wissenschaft nicht feindlich gegenüber, wie oft mit Blick auf den Prozess gegen Galilei behauptet wird. Im Gegenteil, die Wissenschaft ist durch die Kirche gefördert worden. Mehrere Beispiele nennt Prof. John Wauck von der Päpstlichen Universität vom Heiligen Kreuz auf kath.net in seinem Kommentar zum Film „Illuminati“ nach dem Roman von Dan Brown: „Universitäten sind eine Erfindung der Kirche. Kopernikus war ein römisch-katholischer Geistlicher, und er widmete sein Buch über das heliozentrische Universum dem Papst. Der Kalender, den wir heute verwenden, ist der Gregorianische Kalender, weil er von Papst Greg or XIII. verbreitet wurde, der mit den besten Astronomen und Mathematikern seiner Zeit zusammenarbeitete. Galileo selbst blieb immer ein Katholik, und seine zwei Töchter waren Ordensfrauen. Einer der größten italienischen Astronomen des 19. Jahrhunderts war ein Jesuit, Angelo Secchi. Der Vater der modernen Genetik, Gregor Mendel, war ein katholischer Mönch. Der Schöpfer der ‚Big Bang‘-Theorie war der belgische Priester Georges Lemaitre.“

Schreibe einen Kommentar