You are currently viewing Desaster-Recovery

Desaster-Recovery

  • Beitrags-Kategorie:Computer
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Der Rechner ist kaputt und nicht mehr zu retten. Ein neuer wurde gekauft. Nun möchte man die mit Outlook Express verwalteten E-mails und Adressen vom alten Rechner weiter benutzen. Ein aktuelles Backup existiert nicht. Was tun?

Wenn die alte Festplatte noch intakt ist, kann man sie ausbauen und als externe oder zweite Festplatte an einen anderen Rechner anschließen. Dann kann man die E-mails und Adressen wie folgt kopieren:

Dazu muss man zunächst die Ansicht auf diese versteckten Dateien im Windows Explorer freischalten:

Extras – Ordneroptionen – Ansicht – unter Erweiterte Einstellungen:
Häkchen an Inhalte von Systemordnern anzeigen,
Versteckte Dateien und Ordner: Alle Dateien und Ordner anzeigen
Ordneransicht: Für alle übernehmen

Die zu rettenden E-mails findet man auf der alten Festplatte in folgendem Ordner des jeweiligen Benutzers:
c:Dokumente und Einstellungen<Benutzername>Lokale EinstellungenAnwendungsdatenIdentities{irgendeine.kryptische.Zeichenfolge}MicrosoftOutlook Express

Man kann nun alle Dateien mit der Endung „.dbx“ in den entsprechenden Ordner auf der neuen Festplatte kopieren.

Die zu rettenden Adressen findet man auf der alten Festplatte in folgendem Ordner des aktuellen Benutzers:
c:Dokumente und Einstellungen<Benutzername>AnwendungsdatenMicrosoftAddress Book“.

Man kann nun die Dateien mit der Endung „.wab“ auf den Desktop des neuen Rechners kopieren. Um sie verwenden zu können, muss man nun Outlook Express oder Vista Mail starten und sie über das Menü „Datei, Importieren, Adressbuch“ importieren.

Abschließend kann man noch die eingangs im Windows Explorer gemachten Änderungen der Ordner-Ansichtsoptionen wieder rückgängig machen.

Schreibe einen Kommentar